Curriculum Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

In Folge der Corona-Pandemie ist mit einem Anstieg psychischer Störungen zu rechnen. Die Versorgung der Betroffenen stellt nicht nur Fachärztinnen und -ärzte oder Fachklinken vor Herausforderungen. Auch in den hausärztlichen Praxen, die häufig die erste Anlaufstelle sind, spielen psychische Erkrankungen eine immer wichtigere Rolle.  Allgemeinmedizinerinnen und -mediziner benötigen daher Kenntnisse und Kompetenzen im Bereich der Psychiatrie / Psychotherapie, die über das Querschnittsseminar „Psychiatrische Grundversorgung“ hinausgehen.

Mit dem durch die niedersächsische Ärztekammer anerkannten Weiterbildungsgang „Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie“ bietet die Psychiatrie Akademie Königslutter die Vermittlung von fachspezifischen Kenntnissen zur Versorgung von Patientinnen und Patienten mit psychischen Erkrankungen für Fachärzte, Ärzte in Weiterbildung, Psychologen und Allgemeinmediziner.

An wen richtet sich das Curriculum?

  • Fachärztinnen und Fachärzte, die die Qualifikation für die Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie in der aktuellen Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen erwerben wollen,
  • Ärztinnen und Ärzte in der fachärztlichen Weiterbildung für Psychatrie und Psychotherapie sowie psychosomatische Medizin und Psychotherapie, die sich fachbezogen in Tiefenpsychologisch Fundierter Psychotherapie weiterund fortbilden wollen,
  • Diplom-Psychologinnen und -Psychologen, die eine Approbation als psychologische/r Psychotherapeut/in anstreben.
  • Sowie Psychologinnen und Psychologen, die sich vertiefend weiterbilden wollen.

Themen des Curriculums

In jedem Modul werden die Theorie, Diagnostik, Indikation, Therapieplanung und möglicher Therapieverlauf mit Krisenbewältigung Krankheits spezifische erarbeitet. Das Einbringen eigener Behandlungsfälle der Teilnehmer ist möglich und wird begrüßt.

  • Entwicklungspsychologie und Persönlichkeitslehre
  • Psychotherapie und Psyhopharmakologie in unterschiedlichen Lebensphasen
  • Allgemeine und spezielle Neurosenlehre
  • Tiefenpsychologie
  • Lernpsychologie
  • Psychodynamik der Familie und Gruppe
  • Psychopathologie
  • Grundlagen der psychiatrischen und psychosomatischen Krankheitsbilder
  • Einführung in die Technik der Erstuntersuchung
  • Indikation und Methodik der psychotherapeutischen Verfahren

Information und Organisatorisches

Der Weiterbildungsgang umfasst zehn Blöcke mit jeweils 14 Zeitstunden und einem Gesamtumfang von 140 Zeitstunden. Die Blöcke werden im Zeitraum von April 2022 bis Dezember 2023 über einen Zeitraum von 18 Monaten umgesetzt.

Die Inhalte der Module erfüllen in Gänze die aktuellen Anforderungen der Ärztekammer Niedersachsen für die Theorieanteile der ärztlichen Zusatz-Weiterbildung Psychotherapie. Weiterhin decken sie die psychotherapeutischen Theorieanteile der aktuellen Gebietsweiterbildung Psychiatrie und Psychotherapie ab und sind darüber hinaus geeignet, einen großen Anteil der Theorieanforderungen für die fachärztliche Gebietsweiterbildung Psychosomatik und Psychotherapie zu vertiefen.

Da die Module aufeinander aufbauen, empfiehlt sich die Teilnahme am gesamten Weiterbildungsgang. Es ist generell möglich, einzelne Seminare als »Bausteine« zu nutzen.


weitere interessante Seiten:


© AWO Psychiatriezentrum Königslutter, alle Rechte vorbehalten